SEO Inhouse versus Outsourcing
– Was ist besser?

SEO-Maßnahmen Inhouse durchführen oder sie im Outsourcing von einer professionellen SEO-Agentur angehen lassen? Diese Frage stellen sich viele Unternehmen, wenn sie ihre Webseite verbessern möchten. Ob Sie das Ganze selbst in die Hand nehmen oder einer Agentur den Optimierungsprozess überlassen wollen: Welche Vor- und Nachteile beide Optionen bieten, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Inhouse Vorteile. SEO selber machen!

Wer SEO selber machen und Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung intern durch Angestellte des Unternehmens umsetzen möchte, hat meist den Vorteil, dass das Fachwissen über die Branche und das Produkt bereits vorhanden ist. Die eigenen Dienstleistungen können somit zum einen fachlich korrekt präsentiert werden, zum anderen wissen die Mitarbeiter, was in der Branche wichtig ist.

SEO Expertin erklärt Linkaufbau
Google-Suchmaschinenoptimierung

Ein weiterer Pluspunkt bei einer Inhouse-SEO-Kampagne sind die kurzen Wege. Die Kommunikation muss nicht über viele verschiedene Stellen laufen, Reaktionszeiten sind für gewöhnlich schneller und interne Prozesse müssen nicht erst neu aufgesetzt werden. SEO selber zu machen ist allerdings nur ein Vorteil, wenn das Unternehmen gut organisiert ist und über eine gewisse Infrastruktur verfügt – ansonsten kann es natürlich intern auch mal länger dauern.

Durch das Inhouse-SEO bleibt die Verantwortung und Kontrolle über die Maßnahmen und Ergebnisse viel stärker beim Unternehmen selbst. Wer diese Verantwortung nicht abgeben und SEO selber machen möchte, sieht in diesem Punkt definitiv einen Vorteil gegenüber dem Outsourcing.

Viele Unternehmen entscheiden sich für eine Inhouse-SEO-Kampagne, da diese Möglichkeit auf den ersten Blick kosteneffizienter erscheint. Die Aufgaben können auf bereits vorhandene Mitarbeiter aufgeteilt werden und es muss kein weiteres Budget bereitgestellt werden. Doch wer meint, dass eine Inhouse-SEO-Kampagne immer günstiger ist, als eine Agentur zu beauftragen, der irrt: Nur wenn auch das SEO-Wissen vorhanden ist, können intern durchgeführte Maßnahmen preislich besser abschneiden. Ansonsten kann es sein, dass das Unternehmen sehr viel Zeit in eine nur halb durchdachte Strategie und wenig nachhaltige Maßnahmen steckt – und somit große Kosten verursacht.

Inhouse Nachteile. Expertenwissen fehlt!

Einige vermeintliche Vorteile einer Inhouse-SEO-Kampagne können auch zu Nachteilen werden, wenn in Ihrem Unternehmen das notwendige Experten-Know-how fehlt, um eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung Ihres Webauftritts durchzuführen. Das nötige Branchenwissen ist bei den Mitarbeitern zwar vorhanden, das relevante SEO-Wissen allerdings muss oft noch erarbeitet werden – somit kann es sein, dass eine Inhouse-Kampagne doch langwieriger ausfällt als das Outsourcing.

In dem Zusammenhang ist es auch häufig so, dass die Mitarbeiter, die sich im Unternehmen mit SEO beschäftigen, über wenige bis keine Kenntnisse anderer SEO-Projekte verfügen. Somit fehlen ihnen oft Erfahrungswerte, auf die eine SEO-Agentur durch die Betreuung unterschiedlicher Projekte zurückgreifen kann. Vergleiche mit anderen Projekten können Inhouse nicht gezogen und Ergebnisse der eigenen Maßnahmen meist nur schwer beurteilt werden.

SEO Agentur Mitarbeiter
Analyse zur SEO-Landingpage-Optimierung

Das fehlende SEO-Wissen ist wohl einer der größten Nachteile beim Inhouse-SEO. Der Aufbau von Backlinks beispielsweise kann für SEO-unerfahrene Mitarbeiter eine beachtliche Schwierigkeit darstellen. Ein weiterer Punkt sind die vielen Änderungen von Google und Co.: Google verändert seine Algorithmen laufend – eine Herausforderung selbst für SEO-Experten. Hier jederzeit auf dem neuesten Stand zu bleiben, ist ein Vollzeitjob und verlangt Zeit, die im Tagesgeschäft häufig nicht ausreichend zur Verfügung steht. Veraltetes SEO-Wissen nützt einer SEO-Kampagne nichts – und nicht jeder Mitarbeiter hat Interesse und Kapazitäten, sich mit solch hochspezifischen Themen wie Suchmaschinenoptimierung überhaupt auseinanderzusetzen.

Zu den Mitarbeiterkosten kommen beim Inhouse-SEO in der Regel noch zusätzliche Ausgaben für entsprechende SEO-Tools wie z. B. SISTRIX, XOVI oder Ahrefs hinzu, ohne die sich der Istzustand der Webseite schwer einschätzen lässt und das Monitoring umgesetzter Maßnahmen schwierig ist. Der Einsatz dieser Tools ist nicht ganz billig. Ob die Kosten in solche Tools oder in die Beauftragung einer SEO-Agentur investiert werden sollten, muss jedes Unternehmen für sich entscheiden.

Noch einmal in Kürze: SEO Inhouse

Vorteile

  • Fachwissen über die Branche, Dienstleistungen und Produkte bereits vorhanden
  • Kurze Wege innerhalb des Unternehmens, somit oft schnellere Kommunikation und Umsetzung
  • Verantwortung und Kontrolle über die Maßnahmen und Ergebnisse
  • Kann bei vorhandenem fundierten SEO-Wissen kosteneffizienter sein

Nachteile

  • aktuelles SEO-Expertenwissen fehlt häufig
  • Vergleichswerte aus ähnlichen Projekten nicht vorhanden
  • Viel Zeit nötig, um sich mit den neuesten Google Updates und Änderungen vertraut zu machen
  • zusätzliche Ausgaben für professionelle SEO-Tools
  • Möglicherweise Betriebsblindheit, wenn es um das eigene Unternehmen geht

Outsourcing Vorteile. Experten am Werk!

Die Beauftragung einer professionellen SEO-Agentur für Ihre Webseite kann Vorteile mit sich bringen. Ganz vorne steht natürlich das Expertenwissen. Einer SEO-Agentur steht für gewöhnlich ein Pool an Spezialisten zur Verfügung. Bereiche wie Linkbuilding, Technische Optimierung, Webdesign, Redaktion, Marketing, Google Ads, MyBusiness und Analytics inklusive Conversion Tracking und Keywordrecherche können bei der SEO-Arbeit durch diese Experten abgedeckt werden.

Außerdem arbeitet eine SEO-Agentur stehts mit professionellen SEO-Tools und weiß diese in ihrer ganzen Bandbreite zu nutzen. Auf dem neuesten Stand sind darüber hinaus nicht nur die unterschiedlichen Tools einer Agentur, sondern auch das Know-how der Experten selbst. Eine gute Agentur weiß, wie Google und Co. ticken – sie begeht keine SEO-Sünden und entwickelt sich beständig weiter.

Team der Online Marketing Agentur SYTEBASE
Analye zu SEO Linkaufbau

Erfolgreiche SEO-Agenturen profitieren davon, dass sie durch das Umsetzen verschiedenster Projekte eine große Bandbreite an Erfahrungswerten sammeln konnten. Dadurch kann die SEO-Agentur Ihre Chancen, Probleme und Strategien auf SEO-Ebene mit bereits durchgeführten Projekten vergleichen und besser einschätzen. Daraus kann auch eine geeignetere SEO-Strategie resultieren. Auch ist der Blick von außen auf ein Projekt hilfreich, denn er schafft ein unabhängiges Bild von der Situation und beugt Betriebsblindheit vor.

Nicht zuletzt ist die Beauftragung einer SEO-Agentur sinnvoll, wenn das Kerngeschäft Ihres Betriebs weiterhin im Fokus stehen und nicht darunter leiden soll, dass wertvolle Ressourcen für das Erarbeiten und Implementieren von SEO-Maßnahmen abgezogen werden. Kurzum: SEO-Arbeit ist zeitintensiv und mitunter schwierig, wenn Sie nur wenig Erfahrung darin aufweisen können.

Outsourcing Nachteile. Intern und extern müssen kommunizieren!

Auch das Outsourcing der SEO-Kampagne bringt einige Nachteile mit sich. Die SEO-Agentur verfügt zwar über weitreichendes Expertenwissen, was SEO-Themen betrifft, ist allerdings ggf. nicht vertraut mit den branchenüblichen Gegebenheiten. Die SEO-Agentur muss sich demnach also erst einmal mit dem Produkt bzw. der Dienstleistung sowie dem Unternehmen und der Branche bekannt machen.

Je nach Art der internen Kommunikationswege kann zwischen dem Unternehmen und der Agentur ein langsamerer Informationsfluss bestehen. Anders als bei einer unternehmensinternen Kommunikation sind die Wege zwischen Agentur und Unternehmen länger. Der Austausch miteinander kann somit u. U. mehr Zeit in Anspruch nehmen, als es innerhalb des Unternehmens der Fall wäre.

SEA-Experte entwirft SEA-Strategie
Kunde bedankt sich beim Business-Fotograf

Ein weiterer möglicher Nachteil für ein Unternehmen, eine Agentur zu beauftragen, liegt in der langfristigen Bindung. Da eine erfolgreiche SEO-Kampagne eine Angelegenheit ist, die erst nach einer gewissen Zeit nachhaltige Erfolge erzielt, ist es nur sinnvoll, dass das Unternehmen auch auf längere Zeit mit der Agentur zusammenarbeitet – nur so können Maßnahmen sinnvoll angepasst und Erfolge nachverfolgt werden.

Noch einmal in Kürze: SEO Outsourcing

Vorteile

  • Expertenwissen, Pool an Spezialisten
  • Verschiedene professionelle SEO-Tools sind im Einsatz
  • Erfahrungswerte durch verschiedene Projekte
  • Blick von außen – unabhängige Sichtweise auf Probleme und Chancen
  • Unternehmen hat weiterhin Zeit für das Kerngeschäft

Nachteile

  • Wissen über Branche, Dienstleistungen, Produkte und das Unternehmen muss sich die SEO-Agentur u. U. noch aneignen
  • Kommunikation zwischen Unternehmen und Agentur häufig zeitintensiv
  • langfristige Bindung

Fazit: SEO selbst angehen oder eine Agentur beauftragen?

Inhouse oder Outsourcing? Vor dieser Entscheidung stehen viele Unternehmen, wenn sie ihr Ranking verbessern, ihre Besucherzahlen erhöhen und ihren Umsatz steigern wollen.

Ob eine SEO-Kampagne innerhalb des Unternehmens oder extern von einer Agentur umgesetzt werden sollte, hängt von vielen Faktoren ab: Ist das Budget für die Beauftragung einer Agentur oder beispielsweise Fortbildungen für Mitarbeitende vorhanden? Hat das Unternehmen die Ressourcen, eigene Mitarbeiter für die SEO-Aufgaben einzuplanen? Sind Strukturen vorhanden, die eine interne SEO-Kampagne möglich machen?

Mitarbeiter vom Webhosting bei SYTEBASE
Keywordrecherche mit starken Partnern

Wer die Zeit und die Affinität dazu hat, sich in die komplexen Themenbereiche einer Inhouse-SEO-Kampagne einzuarbeiten oder die entsprechenden Mitarbeiter und die nötigen SEO-Tools dafür einkaufen kann, den den ist Inhouse-SEO mit kurzen Wegen im Unternehmen erfolgsversprechend.

All diejenigen, die ihre Ressourcen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren müssen, ist die professionelle Unterstützung durch eine gut aufgestellte SEO-Agentur wie SYTEBASE eine optimale Möglichkeit, von profundem Expertenwissen, Erfahrungswerten aus erfolgreich abgeschlossenen Projekten sowie einer unabhängigen, externen Sichtweise auf die Probleme und Chancen der eigenen Webseite zu profitieren.

Menü